Gina Lückenkemper lotst Superstar Noah Lyles zum ISTAF

ISTAF am 4. September im Berliner Olympiastadion / Tickets unter www.tickets.istaf.de

BERLIN. Niemand kommt dem „Berliner“ 200-m-Weltrekord von Usain Bolt so nah wie er: Noah Lyles (25). Der US-Superstar feiert in elf Tagen seine ISTAF-Premiere – der Weltmeister startet am Sonntag, 4. September, erstmals im Berliner Olympiastadion. Möglich macht das eine Trainings-Kollegin: die zweifache Europameisterin Gina Lückenkemper.

„Direkt vor dem 200-m-Finale der WM in Eugene haben wir über Leichtathletik-Meetings gesprochen“, erzählt Gina Lückenkemper. „Noah sagte, er hätte mal so richtig Bock auf ein geiles Meeting mit richtig cooler Stimmung. Da habe ich geantwortet, dann musst Du unbedingt zum ISTAF nach Berlin kommen. Und da Noah schon immer mal im Olympiastadion laufen wollte, war die Sache schnell klar.“

Beim ISTAF startet der US-Superstar über die 100 Meter und greift seine eigene Bestzeit (9,86 Sekunden) an. Der zweimalige 200-m-Weltmeister ist in seiner Parade-Disziplin der drittschnellste Athlet aller Zeiten (19,31 Sekunden). Lediglich die Jamaikaner Yohan Blake (19,26 Sekunden, Brüssel 2011) und Usain Bolt, der bei der WM 2009 im Berliner Olympiastadion zum Weltrekord gestürmt ist (19,19 Sekunden), waren jemals schneller über die 200 Meter.

Gina Lückenkemper und Noah Lyles trainieren in Clermont in Florida gemeinsam mit weiteren Stars in einer Trainingsgruppe. „Noah ist ein Ausnahme-Sportler, der geborene Entertainer, sehr kreativ und musikalisch, engagiert und einfach ein herzensguter Mensch“, sagt Gina Lückenkemper. „Noah lädt manchmal die gesamte Gruppe zu sich nach Hause ein und legt dann als DJ auf. Das sind immer schöne Events.“

Beim ISTAF am 4. September 2022 treten kompakt an einem Sonntag-Nachmittag zahlreiche EM-Heldinnen und- Helden und Stars aus aller Welt an. 15 Disziplinen stehen auf dem Programm: Frauen: 100 m, 400 m, 5000 m, 100 m Hürden, Weitsprung, Diskuswurf; Männer: 100 m, 400 m, 1500 m, 110 m Hürden, 400 m Hürden, Hochsprung, Stabhochsprung, Speerwurf, Para-Kugelstoßen.

Über die 100 m trifft Noah Lyles unter anderem auf die „jungen Wilden“ der schnellen deutschen Sprint-Staffel: Kevin Kranz, Joshua Hartmann, Owen Ansah und Lucas Ansah-Peprah.

Tickets und weitere Informationen gibt es telefonisch unter der ISTAF-Tickethotline 030 30 111 86-30 und online im Ticketshop unter www.tickets.istaf.de.

Weitere Informationen unter www.istaf.de. Tickets unter www.tickets.istaf.de.

Newsletter abonnieren
Jetzt registrieren
Finde uns auf
Facebook
Suche

Werbeanzeige

Banner