Die ehrgeizige Linda Hensel segelt von Titel zu Titel

Es kommt nicht oft vor, dass sich Linda Hensel über einen zweiten Platz freut. Die junge Seglerin aus Köpenick liebt kaum etwas so sehr wie zu gewinnen – anderen Platz eins zu überlassen, widerspricht ihrem durch und durch ehrgeizigen Naturell. Im Golf von Mexiko machte Linda eine Ausnahme: Da segelte sie im Juli dieses Jahres nämlich zur U19-Vizeweltmeisterschaft der Mädchen in der olympischen Bootsklasse ILCA6, schneller war nur ihre gute Freundin Eve McMahon aus Irland. Selten hat sich eine Silbermedaille so gut angefühlt.

Weiterlesen

„Jugend trainiert“ feiert 100. Bundesfinale in Berlin – und den Startschuss für den neuen Grundschulwettbewerb


Von links: DSSS-Geschäftsführerin Friederike Sowislo, Tillman Wormuth (Schulsportreferent des Landes Berlin), Hilke Lehmann (Sponsoring Deutsche Bahn AG), Maximilian Neumeier (Geschäftsstellenleiter Allianz Potsdam), Deborah Schöneborn, Rabea Schöneborn, | © DSSS/Sampics/Stefan Matzke

Großes Jubiläum bei Jugend trainiert für Olympia & Paralympics. Der weltweit größte Schulsportwettbewerb veranstaltet in dieser Woche das 100. Bundesfinale in Berlin. Rund 4.500 Teilnehmer*innen geben in der Hauptstadt an elf Sportstätten und in 32 Medaillenentscheidungen ihr Bestes. Gleichzeitig geht „Jugend trainiert“ mit dem Grundschulwettbewerb neue Wege und schafft ein Format für alle Grundschüler*innen in Deutschland.

Weiterlesen

Leichtathletin Anouk Kause-Jentsch geht ihren eigenen Weg

Den 15. Juli dieses Jahres wird Anouk Krause-Jentsch so schnell nicht vergessen. An diesem schönen Sommertag krönte sich die Berliner Nachwuchsleichtathletin in Ulm beim 400-Meter-Hürdenlauf zur Landesbesten ihrer Altersklasse. Nur 60,73 Sekunden benötigte sie zum Absolvieren ihrer Lieblingsdistanz – schneller rannte und sprang sie noch nie. Persönliche Bestzeit, Goldmedaille, deutsche U18-Meisterin. Auf Bahn vier des Donaustadions erlebte Anouk eine Sternstunde ihrer noch jungen Karriere.

Weiterlesen

Hallenbäder wieder geöffnet - Schwimmen bei 26°C Wassertemperatur


Auch wieder am Start: Die Schwimmhalle Anton-Saefkow-Platz, in der seit Herbst 2021 die Gebäudeleittechnik und die Lüftung erneuert wurden. |

Der Sommer geht zu Ende und somit nahmen auch Berlins Hallenbäder wieder ihren Betrieb auf. In diesem Jahr mit niedrigeren Wassertemperaturen als sonst: Auf Beschluss des Berliner Senats gilt als Obergrenze für die Wassertemperatur in allen Becken der Hallenbäder 26°C. Ausnahme: Die beiden Therapiebecken in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) und im Kombibad Seestraße. Sie werden auf mindestens 32°C erwärmt, um die Becken weiter für das therapeutische Schwimmen sowie für Babyschwimmen und Senioren bereitzustellen.

Weiterlesen

Überraschend vielseitig.

Klein, aber oho – beim Kia Picanto ist das so! Dieser City-Flitzer hat richtig viel zu bieten: 84 PS, Automatik, Navi, Klimaautomatik, Rückfahrkamera und noch Vieles mehr. Wer sich von seinem Charme und seiner Flexibilität begeistern lassen möchte, kann dies jetzt tun – bei uns gibt’s den kleinen Feinen bereits ab 289 € in der sorgenfreien monatlichen Komplettrate.

Weiterlesen

20 % Rabatt! Jetzt ISTAF-Tickets für 2023 sichern

ISTAF-Fans können sich jetzt die besten Plätze für die ISTAF-Events 2023 besonders günstig sichern: Tickets (Kat.2 bis 5) für das ISTAF INDOOR 2023 in Düsseldorf (PSD BANK DOME) am 29. Januar 2023 und in Berlin (Mercedes-Benz Arena) am 10. Februar 2023 und das ISTAF 2023 am 3. September 23 im Berliner Olympiastadion kosten 20 Prozent weniger.

Weiterlesen

Kinderstartplatz geschenkt! - Für jede Anmeldung beim degewo Great 10K oder Airport Night Run

Sichert Euch einen Kinderstartplatz kostenlos für den Airport Night Run oder den degewo Great 10K. Meldet Euch bis zum 18. September 2022 für einen der beiden Läufe an und ihr bekommt am 19. September einen Freistartcode für den Kinderlauf bei der gleichen Veranstaltung per Mail geschickt. Hier geht es zur Anmeldung für den Airport Night Run und für den degewo Great 10K.

Weiterlesen

37.000 ISTAF-Fans „on fire“ – Berlin feiert die Leichtathletik

Die 37.000 Zuschauer im Berliner Olympiastadion schrien beim 82. ISTAF am Sonntagnachmittag so laut, als wollten sie den Speer von Julian Weber (USC Mainz) noch ein paar Meter weiter befördern. Der Europameister, der in Berlin lebt, ließ seinen Speer auf 84,90 Meter segeln. Damit war ihm der Sieg nicht zu nehmen. „Es war ein Mega-Feeling, hier ins Stadion zu kommen. Wenn man so angekündigt und unterstützt wird und weiß, dass jeder im Stadion für einen da ist, dann macht das stolz und spornt an. Ich habe es genossen und die Stimmung aufgesaugt“, strahlte Julian Weber nach seinem ersten ISTAF-Sieg.

Weiterlesen

Kein Sprint – aber Gina Lückenkemper peilt am Sonntag ISTAF-Rekord an

Gemeinsam mit ihrem medizinischen Team hat sie alles versucht – doch die Zeit reicht einfach nicht: Gina Lückenkemper kann nach ihren Verletzungen im EM-Finale nicht beim ISTAF am kommenden Sonntag starten, will aber im Berliner Olympiastadion „zu 100 Prozent“ für die Fans da sein und einen ISTAF-Rekord aufstellen. Auch Konstanze Klosterhalfen muss aufgrund einer Mandelentzündung kurzfristig passen. Dafür hat jetzt eine weitere Weltrekordlerin ihre ISTAF-Teilnahme zugesagt: Die nigerianische Weltmeisterin Tobi Amusan, die bei der WM 2022 die 100 Meter Hürden schneller lief als jemals eine Frau vor ihr, sprintet im Olympiastadion.

Weiterlesen

ISTAF immer schneller: Hürden-Weltmeister Grant Holloway startet im Berliner Olympiastadion

Das ISTAF wird immer schneller! Der zweimalige Weltmeister und Weltrekord-Sprinter Grant Holloway startet am kommenden Sonntag, 4. September, im Berliner Olympiastadion in seiner Parade-Disziplin 110 Meter Hürden. Nach 200m-Weltmeister Noah Lyles ist Holloway der zweite Sprint-Superstar aus den USA, der beim Leichtathletik-Spektakel seine ISTAF-Premiere feiert. Für ganz schnelle Zeiten steht auch der Top-Gast aus Norwegen: Weltrekordler Karsten Warholm peilt seinen dritten ISTAF-Triumph in Folge über die 400 Meter Hürden an. Tickets sind telefonisch unter der ISTAF-Tickethotline 030 30 111 86-30 und online im Ticketshop unter www.tickets.istaf.de erhältlich.

Weiterlesen

Newsletter abonnieren
Jetzt registrieren
Finde uns auf
Facebook
Suche