AKTUELLES

Fortbildungsreihe "Sport fachfremd unterrichten"

Von der Regionalen Fortbildung wird im Schuljahr 2018/19 erstmals in dieser Form die Fortbildungsreihe „Sport fachfremd in der Grundschule unterrichten“ für Grundschullehrkräfte angeboten.  Sie umfasst sechs Module, in denen grundlegende rechtliche, sicherheitsrelevante, didaktische und methodische Kenntnisse vermittelt und sportliche Unterrichtsinhalte in praktischen Beispielen dargestellt und erprobt werden.

Die Fortbildungsreihen werden in den Regionsverbünden der Regionalen Fortbildung organisiert. Die weiteren Informationen sind dem nachfolgenden Anschreiben und den regionsbezogenen Ausschreibungen zu entnehmen.

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung  nicht über das Portal der Regionalen Fortbildung erfolgt, sondern über den im Anhang befindlichen Meldebogen. Er ist an die Leitung der Fortbildungsreihe in dem jeweiligen Verbund (s. Ausschreibung) per Mail, Post oder Fax zu schicken. Auch für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die Leitung.

Bitte auch den in den jeweilgen Ausschreibung genannten Meldeschluss beachten!


Schwimmwettkampf der 3. Klassen

Am 30. Mai 2018 fand in der Sport- und Lehrschwimmhalle Schöneberg der Berliner Schwimmwettkampf der 3. Klassen statt. Die Ergebnisse finden Sie hier, einen Bericht über den Wettkampf von Schülerinnen des Oberstufenprofils Tanz-Theater-Theorie der Staatlichen Ballettschule Berlin gibt es hier.

Vizeweltmeister im Volleyball – Erfolgreicher Abschluss der Berliner Jungen

Erfolgreich und stolz, aber auch ein wenig traurig kehrte die deutschen Volleyballmannschaft des Schul- und Leistungszentrum Berlin von der Schul-Weltmeisterschaft im Volleyball aus Brno zurück.

Das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin stand nach Siegen über die Niederlande (2:0), Polen (2:0), Griechenland (2:0), China Taipei (2:1) und Israel (2:0) im Finale und machte es dort sehr spannend.

Ein 5-Satz-Match, indem im 5. Satz die deutsche Mannschaft, wie auch im zweiten und dritten Satz auf dem besten Weg zum Titelgewinn war. Tolle Angriff- und Abwehrleistungen nährten die Hoffnung, aber die türkische Mannschaft konnte sich noch einmal steigern und so gab es einen knappen Ausgang des Spiels (26:28; 25:19; 25:23; 21:25; 12:15). Hier überwog kurz nach der Finalniederlage die Enttäuschung, die aber später und sicher auch bei der Auswertung zu Hause vom Stolz auf die erbrachte Leistung und  den Erfolg der Vizeweltmeisterschaft abgelöst wurde.

Frau Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie des Landes Berlin, freute sich besonders über dieses Resultat und drückte ihren Dank aus. Es ist Anerkennung für eine kontinuierliche Arbeit im Leistungszentrum und ein Hinweis auf eine tolle Zukunft gerade im Bereich Volleyball.   

Auch Thomas Härtel, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Schulsportstiftung, zeigt sich von den Leistungen der Bundessieger von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA bei den Schul-Weltmeisterschaften begeistert. „Die Schülerinnen und Schüler aus Münster und Berlin haben Deutschland und unseren Wettbewerb würdig vertreten. Eine doppelte Vizeweltmeisterschaft ist eine herausragende Leistung. Darauf können die Mannschaften und alle Beteiligten im Umfeld sehr stolz sein.“

SLZB Volleyball


Berlin Recycling Crowd

Im Rahmen der Initiative „ZEICHEN SETZEN für den Nachwuchs" gibt es nach der erfolgreichen Trikotaktion #1000Teile nun eine weitere Aktion der BERLIN RECYCLING Volleys:

die Berlin Recycling Crowd (www.berlin-recycling-crowd.de).

Über diese Crowdfunding-Plattform können Projekte und Materialien finanziert werden.

Berlin Recycling stellt dafür nicht nur die Plattform zur Verfügung, sondern mit bis zu 1.000 Euro werden jeden Monat die aktuellen Projekte unterstützt!

Am 30. Mai 2018 kann man sich in einer kostenfreien Onlinepräsentation darüber informieren, wie man mit Crowdfunding Projekte finanziert. Hier können Sie sich kostenlos anmelden:

webinar.fairplaid.org (bei Wunsch-Mittwoch 30.05.2018 eintragen!)

 


Dokumentation der Flying Steps

Please mind the steps!

Die Flying Steps erzählen eine einzigartige Berliner Erfolgsgeschichte, denn sie haben es vom Pappkarton auf die großen Bühnen der Welt geschafft.

Über 35 der besten Tänzer der Welt, 20 Jahre Erfahrung, 2 zeitgleiche Tourneen und zahlreiche Produktionen für Firmen und Marken machen Flying Steps Entertainment zum erfolgreichsten Unternehmen in der Entwicklung von urbanen Tanzshows und individuellen Showkonzepten.

Was 1993 auf einem Pappkarton am Kudamm begann, findet heute auf dem glänzenden Parkett der größten Bühnen der Welt statt. Ob in der Neuen Nationalgalerie in Berlin, im Burgtheater in Wien, in der Orchard Hall in Tokio oder im Teatro della Pergola in Florenz, die Flying Steps sind mit ihren Shows durch über dreißig Länder getourt.

Den Grundstein dafür legte 2010 die erste abendfüllende Show der Flying Steps. Mit Red Bull Flying Bach revolutionierten sie Breakdance, denn sie waren die Ersten, die zeigten, wie kunstvoll dieser Tanzstil sein kann und sprachen alle Altersgruppen gleichermaßen an.

Dokumentation "Flying Revolution"

JTFO 2018 - Frühjahrsfinale -

Schul- und Leistungssportzentrum Berlin und Carl-von-Linné-Schule sind Bundessieger bei „JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA & PARALYMPICS“

362 Schulmannschaften mit 2.800 Sporttalenten mit und ohne Behinderung ermittelten in der vergangenen Woche die Bundessieger von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA & PARALYMPICS in der Sportmetropole Berlin. Die Berliner Schulen errangen zwei Gold-, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen. Besonders herausragend sind die zwei Bundesfinalsiege im Rollstuhlbasketball (Carl-von-Linné-Schule) und im Volleyball (Schul- und Leistungsportzentrum Berlin).

„Berlin hat mit sportlichen Erfolgen im olympischen und paralympischen Bereich bei JUGEND TRAINIERT überzeugen können“, so Bildungssenatorin Sandra Scheeres.
„Herzlichen Glückwunsch allen teilnehmenden Berliner Schulen für ihre sportlichen Leistungen und ihr faires Auftreten. Besonders erfolgreich war die Carl-von-Linné-Schule, die im paralympischen Bereich neben dem Bundessieg im Rollstuhlbasketball auch noch einen hervorragenden 3. Platz im Tischtennis belegte. Glückwunsch auch an den Bundessieger, das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin. Insgesamt ist das ein sehr gutes Ergebnis für Berlin beim Bundesfinale. Das zeigt, dass an verschiedenen Schulen sehr gute Arbeit im Schulsport geleistet wird. Ich danke dafür den engagierten Sportlehrkräften an den Schulen und den Trainerinnen und Trainern der kooperierenden Berliner Sportvereine.“

Insgesamt sorgten 160 Kampf- und Schiedsrichter/innen sowie rund 300 Helfer/innen an
20 Wettkampfstätten für einen reibungslosen Ablauf der Finalwettbewerbe. Nach mehr als
1.000 Spielen und Wettkämpfen standen alle 24 Bundessieger fest.

Die Sieger in den sechs olympischen und drei paralympischen Sportarten sowie
24 Wettkampfklassen wurden bei der Abschlussveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle im Beisein von Bildungssenatorin Sandra Scheeres besonders geehrt.

Siegerehrung


Schwimmwettkampf JTFO WK III und der Oberschulen WK I

Am 18. April 2018 fand in der Schwimm- und Sprunghalle im Europapark der Schwimmwettkampf JTFO WK III und der Oberschulen Sek I statt. Einen ausführlichen Bericht dazu finden Sie hier.


Ausbildung zum DFB-Junior-Coach in der Sportart Fußball

In Zusammenarbeit mit dem Berliner Fußball-Verband e. V. finden in diesem Schuljahr sechs Lehrgänge für die Ausbildung zum DFB-Junior-Coach in der Sportart Fußball statt. Darunter befindet sich erstmalig ein Lehrgang, der nur für Schülerinnen angeboten wird.  

Mit der Ausbildung zum DFB-Junior-Coach sollen Jugendliche qualifiziert werden, um in Schule und Verein sowohl im Übungsbetrieb (AG/Training) als auch im Bereich von aktiver Pausengestaltung, Spielbetrieb und Veranstaltungen helfend und zunehmend eigenständig tätig zu werden. Das Ausbildungsangebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Berliner Schulen, die technische und taktische Grundlagen in der Sportart Fußball beherrschen, mindestens 15 Jahre alt sind und Interesse an einer Tätigkeit als Junior-Coach besitzen.

Weitere Informationen können Sie dem angefügten Anschreiben entnehmen. Für die Anmeldung zum Kurs ist das ebenfalls angefügte Bewerbungsformular zu nutzen. Bitte den Meldeschluss beachten: 31. Mai 2018.

Für weitere Auskünfte steht Herr Scharlowsky vom Berliner Fußball-Verband e. V. zur Verfügung:   jan.scharlowsky@berlinerfv.de, Tel. 98 69 94 350.


6. Berliner Wassersportfest - Angebot für Berliner Schulen

Im Vorfeld des 6. Berliner Wassersportfestes wird es am Freitag, den 04. Mai 2018 wieder ein Wassersportangebot für Berliner Schulen geben. Geplant sind Aktivitäten in der Zeit von 09.00 - 14.00 Uhr.

Weitere Einzelheiten finden Sie in den angefügten Unterlagen.


Aktion #1000Teile ein voller Erfolg!

Insgesamt 24 Berliner Schulen konnten sich im Rahmen dieser Aktion über neue Volleyball-Trikotsätze freuen. Besonders erfreut waren sie über die Tatsache, dass die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Bereich Schulsport und Bewegungserziehung, die Kosten für die Schulen übernahm!

Zur feierlichen Übergabe der neuen Trikotsätze waren ca. 750 Berliner Kinder und Jugendliche in der Max-Schmeling-Halle anwesend und sorgten so für einen stimmungsvollen Abschluss der Aktion

1000 Teile 2

1000 Teile 1

44. Commerzbank Drumbo Cup 2018

Deutschlands größtes Hallenfußballturnier für Grundschulen hatte zwei glückliche Sieger: Die Charlotte-Salomon-Grundschule mit ihrer Mädchenmannschaft und das Jungenteam der Katharina-Heinroth-Grundschule sicherten sich in der 44. Auflage des Commerzbank Drumbo Cup in Berlin den Titel 2018. Beim Finalturnier in der Sporthalle Charlottenburg sorgten über 1.000 begeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer für eine tolle Stimmung. 

Neben dem Pokal und einer Goldmedaille erhielten beide Siegermannschaften, überreicht von Dr. Jan Rolin, Niederlassungsleiter für Firmenkunden der Commerzbank, Peter Kremkow, Leiter des Berliner Schulfußball-Ausschusses und Bernd Schultz, Präsident des Berliner Fußball-Verbandes, einen Gutschein über einen Trainingstag im Landesleistungszentrum des Berliner Fußball-Verbandes (BFV) am Wannsee.

Die Silbermedaille erspielten sich die Käthe-Kollwitz-Grundschule mit ihrem Mädchenteam und das Jungenteam der Scharmützelsee-Grundschule. Den dritten Platz belegten bei den Mädchen die Hermann-Sander-Grundschule aus Neukölln und die Judith-Kerr-Grundschule (Charlottenburg-Wilmersdorf) bei den Jungen.

Traditionell wurde außerdem von der Deutschen Olympischen Gesellschaft der Fair-Play-Preis vergeben. Die Schülerinnen der Hermann-Sander-Grundschule sowie die Schüler der Scharmützelsee-Grundschule freuten sich über diese ganz besondere Auszeichnung. Diese wurde ihnen von Heike Drechsler und Matthias Bartsch überreicht.

363 Berliner Schulmannschaften hatten sich angemeldet. 272 Jungenmannschaften und 91 Mädchenmannschaften aus 278 Berliner Schulen beteiligten sich am größten Hallenfußballturnier für Grundschülerinnen und Grundschüler Deutschlands.

Mehr Informationen zum Commerzbank Drumbo Cup .

Wir freuen uns schon auf die nächste Auflage, dann 2019, zum 45. Drumbo Cup.

Sieger Mädchen     Sieger Jungen 


"Laufen für UNICEF" zugunsten des Programms "Schulen für Afrika"

Am 18. Juli 2018 würde der große Freiheitskämpfer Nelson Mandela 100 Jahre alt werden. Die Peter-Krämer-Stiftung und UNICEF wollen aus diesem Anlass in Berlin die Aktion "Laufen für UNICEF" zugunsten des Programms "Schulen für Afrika" unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller durchführen.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den beigefügten Unterlagen.


TEAM KICK - Ein Coach fürs Team?

TEAM KICK LogoDie Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, SCC EVENTS und der SCC e.V. unterstützen Sie auf dem Weg zu den TEAM KICK Schul-Läufen von April bis September mit einem Lauf-Coach!

Bewerben Sie sich mit Ihren Schüler/-innen für die Umsetzung einer TEAM KICK Schul-AG (15-20 Teilnehmer/-innen) bis zum 23.03.2018. 

Einzelheiten dazu finden Sie im unten angefügten Flyer.

Die Ausschreibungsunterlagen der TEAM KICK Laufserie, zu der folgende Wettbewerbe gehören:  

                                    - Airfield Run Schulstaffel

                                    - AVON Mädchenlauf

                                    - Berliner Wasserbetriebe TEAM-Staffel-Schullauf

                                    - mini-MARATHON

                                    - Cross Days der Schulen

 finden Sie unter

                  http://www.berlin-sport.de/schulsport/laufsport.html  

 


Laufen.Springen.Werfen.Berlin

Das Rahmenprogramm zu den Leichtathletik-Europameisterschaften 2018 - 

Kostenfreie Sportangebote für Schulen         

Mit der vielfältigen, sportlich inklusiven Schulsportwoche Schooletics vom 18. bis 22. Juni 2018 wird den Berliner Schülerinnen und Schülern eine unvergessliche Woche des Sports geboten.

Ab sofort können Berliner Schulen aus den über 1.200 kostenfreien Angeboten auswählen. Der Fokus bei der Auswahl ist auf die Leichtathletik gerichtet.

Als Belohnung erhalten alle Schülerinnnen und Schüler, die an der Schooletics-Woche teilgenommen haben, jeweils einen Ticketgutschein für zwei "EM-Schooletics-Aktionstickets". Mit diesem haben sie freien Eintritt für eine Vormittags-Session ihrer Wahl bei den Leichtathletik-Europameisterschaften im Berliner Olympiastadion an den Tagen vom 7. bis 10. August 2018 (Kategorie 2).

Jetzt bis zum 15. April 2018 buchen unter:

www.laufenspringenwerfen.berlin/schooletics

                 

Aktuelles von JTFO

Für die Einrichtung einer Geschäftsstelle in Berlin sucht die

Deutsche Sportstiftung ab sofort:          

 

- einen/eine Geschäftsführer/in

- einen/eine Mitarbeiter/in im Veranstaltungsmanagment

- eine Assistenz der Geschäftsführung

 

 

Die detaillierten Stellenausschreibungen können als PDF-Dateien heruntergeladen werden.   
                    

Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2018. Die aussagekräftigen, schriftlichen Bewerbungen sind per Post mit Angabe zum frühstmöglichen Eintrittstermin an das Büro der DSSS in Berlin zu richten.

Deutsche Schulsportstiftung
- Büro Berlin -
c/o Senatsverwaltung für Berlin, Jugend und Familie
Bernhard-Weiß-Straße 6
10178 Berlin

Jetzt bewerben! Wir freuen uns auf die Verstärkung des Teams bei                         JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA & PARALYMPICS.

 

Ausschreibungen für JTFP-Wettkämpfe

Berlin bietet ein breites Spektrum an sportlichen Wettkämpfen für Schulen. Auch Sportler mit Behinderung messen sich in den verschiedensten Sportarten. Ausschreibungen dazu finden Sie ab jetzt auch hier.

Schwimmwettkampf der Oberschulen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

alle Ergebnisse des heutigen Schwimmwettkampfs der Oberschulen Sek II finden Sie / findet Ihr hier. 

Einen tollen Bericht von Schülerinnen des Oberstufenprofils Tanz-Theater-Theorie der Staatlichen Balletschule Berlin und Schule für Artistik gibt es hier.

Die gebrachten Leistungen Ihrer Schülerinnen und Schüler waren wieder einmal durchweg ansprechend.

Dem Ulrich-von-Hutten-Gymnasium gelang es, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen und nimmt deshalb den Wanderpokal mit nach Hause. Herzlichen Glückwunsch!

Wegen der in den nächsten Tagen anstehenden Deutschen Kurzbahnmeisterschaften wurde heute ausnahmsweise auf 25 m – Bahnen geschwommen. Dies stellte für die Schülerinnen und Schüler erfreulicherweise kein Problem dar.

Die Auswertung des Wettkampfs, die maßgeblich übernommen wurde von „German Timing“ in Zusammenarbeit mit dem Berliner Schwimmverband, wurde mit denselben Anlagen durchgeführt, wie sie auch bei nationalen und internationalen Wettkämpfen zum Einsatz kommen. Ich freue mich über diese Zusammenarbeit und darüber, dass dieses Vorgehen auch bei den Beteiligten Anklang findet.

Vielen Dank für das Engagement aller Lehrerinnen und Lehrer bei der Wettkampfvorbereitung und -durchführung.

Angenehm fielen die freundlichen und umsichtigen Schülerinnen und Schüler auf, die zusammen mit Ihnen / Euch für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Vielen Dank an alle für die rege Beteiligung an der abschließenden Gesamt-Siegerehrung. So wurde ein ansprechender Rahmen geschaffen.

In diesem Zusammenhang möchte ich mich im Namen aller Beteiligten noch einmal besonders bei der Wettkampfleiterin, Frau Fatima Gabriel, bedanken.

Sie kann unseren großzügigen Sponsor „BECO-Sport“ immer wieder dazu bewegen, attraktive Preise für die abschließende Verlosung zur Verfügung zu stellen. Besten Dank auch an BECO-Sport!

Ich hoffe, die „Glücklichen“ haben Freude an den Schwimmbrillen.

Unser nächster Schwimmwettkampf - JTFO Wk III und Schwimmwettkampf der Oberschulen Sek I - findet am 18. April 2018 statt,

der Schwimmwettkampf der Oberschulen Sek II am 19. Dezember 2018.

Ich würde mich freuen, wenn wir viele der Teilnehmenden von heute wieder zum sportlichen Vergleich begrüßen dürften.

Mit den besten Wünschen zu den kommenden Feiertagen und zu einem glücklichen neuen Jahr verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Elke Tast

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Schulsport und Bewegungserziehung

 

   

Olympia ruft: "Mach mit! PyeongChang 2018"

Gut zwei Monate noch, dann starten die Winterspiele 2018 in PyeongChang. Das Wetter und die Ergebnisse lassen in den vergangenen Tagen die Herzen der deutschen Wintersportfans höher schlagen – da kommen die Unterrichtsmaterialien der Deutschen Olympischen Akademie (DOA) gerade recht. Abwechslungsreiche Methoden und vielfältige Inhalte sowie persönliche Erfahrungsberichte prominenter Sportlerinnen und Sportler machen Olympische und Paralympische Winterspiele auch im Klassenzimmer erfahrbar.

Primarstufe – mit prominenter Unterstützung                   

Eine Vielzahl unterschiedlicher Anregungen für den Unterricht in der Grundschule liefern die Unterrichtsmaterialien Primarstufe. Ideen, den Sportunterricht mit Wintersportbezug zu gestalten, sind ebenso enthalten wie Einheiten zu Paralympics und Fair Play oder Bastelarbeiten mit verschiedenen Materialien. Mit einem eigenen Brettspiel können Informationen zu Land und Leuten abwechslungsreich und kindgerecht vermittelt werden.
Ein besonderes Highlight sind in jeder Ausgabe die Erzähltexte: Mit Eric Frenzel, Anna Schaffelhuber, Natalie Geisenberger und Clara Klug berichten diesmal vier außergewöhnliche Sportlerinnen und Sportler über ihren Werdegang und ihre olympischen Erfahrungen. Damit auch die Kleinen daran teilhaben können, gibt es alle Texte außerdem als Audiodatei – gelesen von den Stars persönlich.

Sekundarstufe – Vielfalt auf allen Ebenen                                 

Auch die Unterrichtsmaterialien Sekundarstufe bieten ein breites Spektrum an Unterrichtsentwürfen: Einsetzbar sowohl in Vertretungsstunden als auch in mehrstündigen Einheiten oder Projektwochen werden unterschiedlichste Themen wie Eishockey, E-Sport oder die Geschichte Nord- und Südkoreas behandelt. Die Organisation schuleigener Winterspiele gelingt mit den neuen Materialien ebenso wie der Transfer von Wintersportbewegungen in tänzerischen Ausdruck.
Und auch hier gibt sich ein echter Hochkaräter der deutschen Wintersportgeschichte die Ehre: Im Rahmen einer Auseinandersetzung mit verschiedenen Aspekten von Nachhaltigkeit berichtet Maria Höfl-Riesch über ihre Erfahrungen bei Olympischen Spielen und die Prägung durch den Sport.

Die „Olympia ruft: Mach mit!“-Unterrichtsmaterialien sind speziell für Pädagoginnen und Pädagogen konzipiert und für den Einsatz in Schulen oder Bildungseinrichtungen gedacht. Ab sofort können beide Materialhefte kostenfrei heruntergeladen [Link zu http://www.doa-info.de/service/unterrichtsmaterialien] oder im DOA-Online Shop [http://www.doa-info.de/service/online-shop] gegen eine Schutzgebühr von 5,90 Euro bestellt werden.

 


Fachtagung „Sport bewegt und bildet“ am 8. Dezember 2017

Schulen und der organisierte Sport rücken im Rahmen von Save-the-dateGanztagsschulen immer näher zusammen. Das Angebot der Schulen wird durch Kooperationen mit Sportvereinen aufgewertet und die Vereine profitieren von den Sportangeboten in der Schule. In der Praxis lassen sich verschiedene Modelle beobachten, wie die Kooperation gelingen kann – zugleich zeigen sich aber auch einige Schwierigkeiten.

Gründe genug, die Akteure für eine Fachtagung zusammenzuführen, die Raum für Diskussionen bietet und zugleich Anregungen für die Praxis liefert. Gemeinsam mit Politik, Wissenschaft, Schulleitungen, Sportlehrkräften und Schulsozialarbeiter/-innen, Sportvereinen und Übungsleiter/-innen wollen wir das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten, best-practice-Beispiele finden und Lösungen für Probleme suchen.

Der Landessportbund Berlin lädt gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie ein zur

Fachtagung „Sport bewegt und bildet".

Weitere Einzelheiten sowie Anmeldemodalitäten entnehmen Sie bitte dem angefügten Anschreiben.


10. Deutscher Schulsportpreis

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Deutsche Sportjugend loben bereits zum 10. Mal den Deutschen Schulsportpreis als bundesweiten Förderpreis aus. Über diesen sollen neue Impulse zur Qualitätsentwicklung der Zusammenarbeit von Sportvereinen und Schulen gesetzt werden.

Die diesjährige Ausschreibung steht unter dem Motto "Der Sport macht's! - Der Sportverein als Partner und Mitgestalter der Ganztagsschulen". Dabei wird die Rolle des Sportvereins beim weiteren Ausbau und bei der Qualitätsentwicklung von Ganztagsschulen in den Mittelpunkt gerückt.

Ziel ist es, innovative, erprobte und praktisch bewährte Projekte von Sportvereinen zum Ausbau und zur Qualitätsentwicklung der Zusammenarbeit zwischen Ganztagschulen und Sportvereinen auszuzeichnen. Gesucht werden erfolgreiche Kooperationen zwischen Sportvereinen und Ganztagsschulen. Dabei soll vor allem der Frage nachgegangen werden, wie es den Sportvereinen gelingen kann, Ganztagsschulen als Bildungspartner mitzugestalten.

Die Ausschreibung des Deutschen Schulsportpreises 2017/2018 richtet sich an alle Ganztagsschulen der Bundesrepublik Deutschland, die mit Sportvereinen erfolgreich kooperieren und an alle Sportvereine, die mit Ganztagsschulen beispielhaft zusammenarbeiten.

Die Bewerbungsphase wurde am 01. September 2017 eröffnet und endet am 20. Januar 2018.

Bewerbungen, die - wenn möglich - Sportverein und Schule gemeinsam einreichen sollten, können online unter: http://schulsportpreis.dsj.de/ erfolgen.
Weitere detailliertere Informationen zum Deutschen Schulsportpreis 2017/2018 befinden sich unter: www.dsj.de/schulsportpreis

10.Schulsportpreis   Foto: ©dsj

Berlin sehr erfolgreich bei JTFO 2017 - Herbstfinale -

Berlin bestes Bundesland bei „Jugend trainiert für Olympia und Paralympics“

Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, gratuliert den Siegern und Siegerinnen des größten Schulsportwettbewerbs der Welt.

Bei der Abschlussveranstaltung des gemeinsamen Bundesfinales von „Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend trainiert für Paralympics" in der Max-Schmeling-Halle wurden am Mittwoch 32 Bundessieger ausgezeichnet. 464 Schulen mit fast 4 000 jungen Sporttalenten nahmen dieses Mal an den Finalwettbewerben in Berlin teil. 200 Kampf- und Schiedsrichter/innen sowie 500 Helferinnen und Helfer sorgten an 14 Wettkampfstätten für einen reibungslosen Ablauf.

Als bestes Bundesland stellte der Gastgeber Berlin seine sportliche Leistungsfähigkeit unter Beweis. Berliner Schulen holten sechs Gold-, fünf Silber- und vier Bronzemedaillen. Gold gab es in den verschiedenen Wettkampfklassen im Judo, Schwimmen und Rudern.

Scheeres: „Mein Glückwunsch allen teilnehmenden Berliner Schulen für ihre sportlichen Leistungen, besonders dem Schul- und Leistungsportzentrum Berlin, der Flatow-Schule und der Carl-von-Linné-Schule, die sechs Bundessiege erreichten. Das ist ein tolles Ergebnis und zeigt, dass an den Schulen sehr gute Arbeit geleistet wird. Dank dafür den engagierten Sportlehrern und Sportlehrerinnen an den Schulen und den Trainern und Trainerinnen der kooperierenden Berliner Sportvereine.“

Gast bei der Siegerehrung: Christoph Harting (Diskus-Olympiasieger 2016)

Gast bei der Siegerehrung: Christoph Harting (Diskus-Olympiasieger 2016)

 

Alle Ergebnisse vom Bundesfinale unter: www.sport-pol-online.de/jtfo/

                                             Foto: ©sampics/JTFO

 


11. DFB Schul-Cup 2017

Baden-Württemberg bei den Jungs und Hessen bei den Mädchen sind die Gewinner des diesjährigen DFB-Schul-Cups. Das Bundesfinale in der Sportschule Bad Blankenburg wurde bereits zum 11. Mal im Rahmen des weltgrößten Schulsportwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" ausgetragen.

Die Vertreter aus Berlin:  bei den Mädchen die Schule am Falkplatz

                                  bei den Jungen die Linden-Grundschule

Beide Mannschaften spielten eine hervorragende Vorrunde. Über tolle Viertelfinalspiele wurden die Halbfinals erreicht. Die Linden-Grundschule musste sich dort einem Team aus Nordrhein-Westfalen geschlagen geben und erreichte am Ende einen tollen 4. Platz.

Etwas besser machte es die Mädchenmannschaft vom Falkplatz. Sieg im Halbfinale und damit Einzug ins Finale 2017. Dort gab es zwar eine Niederlage gegen die spielbestimmende Schule aus Hessen, aber mit einer Finalteilnahme war zu Beginn des Turniers nicht zu rechnen.

Berlin war schon lange nicht mehr so erfolgreich aus Bad Blankenburg zurückgekehrt.

         

 

 

Bild ©DFB

 


Mein Olympia - Teilnehmer stellen sich vor

Schulaktion "Mein Olympia - Teilnehmer/innen an Olympischen und Paraolympischen Spielen kommen in die Schulen"

Kern des Projektes ist die Möglichkeit, ehemalige Teilnehmer/innen an Olympischen und Paraolympischen Spielen in den Unterricht zu holen. Es wird einen regen Austausch über Erfahrungen der Sportlerinnen und Sportler mit den Schulklassen über die Werte und über die Faszination und Realität des Spitzensports geben.  

Unterstützt wird dieses Projekt durch die Deutsche Olympische Gesellschaft (DOG) und die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

Olympia

 

 

 

 

Foto: ©imago/imaginechina


Auf die Startblöcke, fertig, los!

Ein Bericht von Alicia Burkert, Katja Franke, Celine Rose und Noah Ströhmann (Schüler*innen des Oberstufenprofils Tanz-Theater-Theorie der Staatlichen Ballettschule Berlin).

Start 2017

In der letzten Aprilwoche haben ca. 106 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I aus 11 Berliner Schulen am Wettbewerb JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA teilgenommen. Die Teilnehmenden trafen sich bereits früh am Morgen vor der Schwimm- und Sprunghalle im Europapark, um sich auf den Wettbewerb vorzubereiten.

Um 11:30 Uhr fiel dann endlich der Startschuss für die erste Runde. Trotz ihrer Aufregung konnte man den Ehrgeiz und die Konzentration der Schwimmerinnen und Schwimmer spüren. Lehrkräfte und Mitschüler*innen feuerten die Schwimmenden vom Rand aus mit Jubelrufen und Applaus kräftig an. Nicht nur Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen, sondern auch Freunde und Freundinnen traten hier sportlich gegeneinander an. Und obwohl der Wettkampf viel Konzentration und Kraft erforderte, waren der Spaß und die Freude nicht zu übersehen.

Nach zweieinhalb Stunden standen die Ergebnisse fest, so dass um 14:00 Uhr die feierliche Medaillenübergabe stattfinden konnte. Dabei wurde es noch einmal richtig spannend, denn den ersten und zweiten Platz trennten nur 12 Sekunden.

Gratulation an das Ulrich-von-Hutten-Gymnasium zum 1. Platz, den es zum ersten Mal erreichte. Sowie Glückwünsche an die Wilma-Rudolph-Oberschulen für das Erreichen des zweiten Platzes und an das Emmy-Noether-Gymnasium zum 3. Platz.

(Bild: Celine Rose)

 

Newsletter abonnieren
Jetzt registrieren
Finde uns auf
Facebook
Suche

Werbeanzeige

Banner